Trinkwasser in Aumühle und Umgebung

Die Holsteiner Wasser GmbH betreibt in der Gemeinde Aumühle ein Wasserwerk mit dazugehörigem Netz. Das Rohwasser wird aus 4 Brunnen mit Tiefen von 60 bis 130 m gewonnen, um anschließend im Wasserwerk geringfügig aufbereitet zu werden. Das Trinkwasser dient der Versorgung von ca. 8.000 Einwohnern aus Aumühle, Friedrichsruh und den angrenzenden Gemeinden Reinbek (den Ortsteil Krabbenkamp),Teilen von Wohltorf sowie Escheburg Voßmoor. Weiterhin liefert die Holsteiner Wasser GmbH frisches Trinkwasser an den Weiterverteiler Dassendorf.

  • Wasseranalysefür das Versorgungsgebiet Kreis Herzogtum-Lauenburg 2019

Preise

Die nachhaltige Bewirtschaftung der natürlichen Wasservorräte, die hohe Qualität des Trinkwassers bei strikter Einhaltung der Grenzwerte, Bau und Betrieb der Anlagen, Wartung und Pflege des Rohrnetzes, Ausbildung von Fachleuten und qualifiziertes Personal - all diese Leistungen sind nicht zum Nulltarif zu haben.

Der Wasserpreis setzt sich aus einem Jahresgrundpreis für die Bereitstellung der Wasserversorgungsanlagen und einem Verbrauchspreis für die gelieferte Wassermenge zusammen.

Jahresgrundpreis

Der Jahresgrundpreis richtet sich nach dem Nenndurchfluss Qn(m³/h) des in der Anlage eingebauten Wasserzählers.

Der Nenndurchfluss Qn ist gleich dem halben Wert des größten Durchflusses Qmax. Er wird in Kubikmeter je Stunde ausgedrückt und dient der Größenkennzeichnung des Wasserzählers.

Hauswasserzähler mit Nenndurchfluss Netto Euro Brutto Euro
(Brutto gerundet)
Q3 = 4 45,90 € 49,11 €
Q3 = 10 75,43 € 80,71 €
Q3 = 16 132,39 € 141,66 €

Verbrauchspreis

Der Verbrauchspreis berechnet sich aus der gelieferten Wassermenge.

Gemeinde/Ort Netto
Euro/m³
Brutto
Euro/m³
Gemeinde Wohltorf 1,69 € 1,81 €
Gemeinde Friedrichsruh 1,69 € 1,81 €
Gemeinde Aumühle 1,69 € 1,81 €
Gemeinde Escheburg 1,69 € 1,81 €
Gemeinde Escheburg 1,80 € 1,93 €

Die Bruttopreise beinhalten die gesetzlich festgelegte Umsatzsteuer von zurzeit 7% (gerundete Werte). Änderungen der Wasserpreise werden gemäß ihrer öffentlichen Bekanntmachung wirksam. Bei Änderungen des Jahresgrundpreises sowie des Wasserverbrauchspreises oder der Umsatzsteuer von zurzeit 7% während eines Abrechnungszeitraumes können der Wasserverbrauchspreis bzw. Jahresgrundpreis und der Wasserverbrauch zeitanteilig abgerechnet werden.